Selbstführung

img
Eigeninitiativ und selbstverantwortlich führen

Selbstführung ist die bewusste und gezielte Aktivierung, Steuerung und Stärkung psychischer Ressourcen und Potenziale der eigenen Person. Im beruflichen und privaten Alltag gilt es, so manche psychische Barriere zu überwinden, um den steigenden Anforderungen an die eigene Person gerecht zu werden.

Dabei kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen den äußeren Erwartungen an den inneren Mitarbeiter und den individuellen Vorstellungen von einem erfüllten und zufriedenen Leben. Zur Bewältigung dieser inneren Konflikte und zur effektiven Steuerung des inneren Mitarbeiters bedarf es einer ausgeprägten Selbstführungskompetenz.

Als Selbstführung werden die bewussten und zielgerichtet gesteuerten, wirkungsvollen und dauerhaften Veränderungen psychischer Strukturen und Verhaltensweisen durch Eigeninitiative bezeichnet. Das Modell der Selbstführung unterscheidet in drei Dimensionen der Selbstführung und acht Selbstführungsstrategien, die für erfolgreiche Selbstführungskompetenz verantwortlich sind. Wer diese beherzigt, kann die eigenen psychischen Ressourcen und Potenziale bewusst und zielgerichtet steuern, Eigenmotivation und Willensstärke aufbauen und äußere Hemmnisse überwinden.

 

Lernziele


» Sie entwickeln Ihr Gesprächsdynamik-Profil und können die Kenntnisse im Beruf und Alltag umsetzen. Sie lernen, wie Sie bewusst und gezielt die eigenen psychischen Ressourcen und Potenziale aktivieren, steuern und stärken.
» Sie lernen, wie Sie eigene Unflexibilitäten im Denken und Handeln durchbrechen.
» Sie lernen, wie Sie Klarheit über eigene Stärken und Schwächen gewinnen.
» Sie lernen, wie Sie Ihr Potenzial wirksam auf gewünschte Denk- und Handlungsänderungen hin einsetzen.
» Sie lernen, wie Sie effektiv mit Ihrem „inneren Schweinehund“ und äußeren Hemmnissen umgehen.
» Sie lernen, wie Sie Eigenmotivation und Willensstärke aufbauen und diese bewusster in eine produktive Richtung lenken.
» Sie lernen, Ihren „inneren Mitarbeiter“ anzuleiten und weiterzuentwickeln.
 

Inhalt


» Übungen zu den Selbstführungsdimensionen und den acht Selbstführungsstrategien
» Kennenlernen der Techniken und Methoden, um sich effektiv selbst zu führen
» Hintergrundwissen zur Entwicklung des persolog® Selbstführungs-Modells
» Basiswissen über die Statistik und Forschung zum Modell
» Theoretische Hintergründe des Modells 
 

Methoden


Praxiserprobte Übungen und Gruppenarbeiten, Selbstreflexion und Partnerübungen. Gruppenmoderation und Aktionsplanung. Durch Vorträge werden die Theorie und der Hintergrund zum Modell eingeführt und vertieft.

 

Nutzen


grafik_selbstfuehr_01
» Sie arbeiten mit einem wissenschaftlich abgesicherten Selbstführungs-Modell.
» Sie durchbrechen Unflexibilitäten im Denken und Handeln.
» Sie gewinnen Klarheit über Stärken und Schwächen.
» Sie lernen, Ihre Potenziale gezielt einzusetzen.
» Sie überwinden selbst auferlegte Grenzen und äußere Hindernisse.
» Sie lenken und bauen Ihre Eigenmotivation und Willensstärke gezielt auf.
» Sie erreichen ein höheres Engagement durch Identifikation mit der Arbeit.
» Sie entwickeln Kontrolle und Steuerung Ihres eigenen Denkens, Fühlens, Wollens und Handelns.
» Sie entwickeln eine langfristige Leistungssteigerung durch selbstverantwortlichen Umgang mit sich selbst und der eigenen Leistungsfähigkeit.
» Sie fördern Ihre authentische berufliche und außerberufliche Identität.
 

Zielgruppe


Teilnehmerseminar für jedermann. Insbesondere für Personen, die sich mit dem eigenen Selbstmanagement beschäftigen möchten.

 

Weitere Informationen zum Thema


Hier können Sie sich den Flyer „Selbstführung“ von persolog® als PDF-Datei herunterladen.

 

persolog_eporteport 2.0 – Das persolog® Online-Profil


Erstellen Sie sich Ihr ganz individuelles Persönlichkeits-Profil von zuhause aus. Weitere Informationen finden Sie hier.

img